menu close menu

Welten Weisheit

    Die „Welten-Weisheit“ führt wie ein Weg  zur Essenz der einen Urwahrheit – zur universellen Urweisheit, bahnt einen Weg aus der Vielfalt der philosophischen Konzepte, Religionen und Überlieferungen, ohne diese zu vermischen oder durch falschen Synkretismus zu entstellen, zurück zum Fundament aus dem alle tradierten Überlieferungen stammen.

 

Erkenne Dich Selbst und du erkennst den EINEN und Seine Welt

Die Mysterientraditionen der Menschheit ausgehend vom Alten Ägypten und dessen Einfluss auf Religion und Geistgut des Abendlandes
Das Mysterium Mensch + Kosmos
Das Mysterium Gott + Geist
Das Mysterium des Sterbens – wer den Tod versteht, versteht das Leben
Ur-bewusstsein ist das einzig Existente
Der wahre Mensch als bewusster Mit-Schöpfer


Altägyptische Mysterien
Der Glaube, das Wissen und die Weisheit um den Einen Gott  –  Priesterreligion des Einen  und  die  Volksreligion der Vielen

Die Hinführung zu Gott durch die Lebensregeln im Sinne der Maat

Die Worte Atums

Die Totenbuch-Sprüche als Verse „Zum Hinaustreten ins Licht des Tages“, die sogenannten Unterwelts- und die Himmelsschriften als Wegweiser für die Lebenden um zu gelangen in den Zustand der „Auferstehung“ (das Gleichnis dazu findet sich im Mysterientod des Lazarus im NT)

Die Lehren des Thot – das hermetisch verborgene „Licht der Weisheit“

Die Sonnentheologie des Einen von Echnaton als seelisch-geistiges Zeugnis eines Gottessohnes und ihre zeitlose Bedeutung

Was bedeutet „Auferstehung“ im Sinne unserer spirituellen Wurzeln und Ahnen des Alten Ägypten

Ausgangspunkt und Verbindung wie auch Eingliederung des ägyptischen Mysterienwissens um Gott und Schöpfung ins Alte Testament und Neue Testament

Hermetische Philosophie „Wissen – Wollen – Wagen – Schweigen“  Der Diamant-Weg zum Gott-Selbst
Hermetischer Lebensweg im Sinn von „Geist über Materie“
In der höchsten Form der Bewusstseinsreife hat sich die Dualität Mensch – Gott und
Geist – Materie in ihren Ursprung hinein aufgehoben
Wandlung ist ein im Geistigen zu vollziehender Prozess

 

 

Der Stein der Weisen und die „Laborarbeit“
Das Blei zu Gold umwandeln

Verborgene Weisheit im Christentum und der spirituelle christliche Einweihungsweg

Das Christentum als Transformationsweg
Der heilige Gral
Die Bestimmung der Menschheit
Ursprung und Fall der Menschen
Das Dogma – die Verkennung des christlichen Auftrags
Verankerung der spirituellen Christuskraft im Bewusstseinsfeld der Welt
Die Gewalt und Intoleranz im Monotheismus aufgrund des  Fehlens des Kosmotheismus
Die Wandlung des Menschen in sein wahres Ur-Bild durch den Mysterientod und die Auferstehung des neuen geistigen Menschen

 

Ordo Novus Restauratus Rosicrucianus
Die göttlichem atlantisch-ägyptische Loge der Mystik und Weisheit der spirituellen Meister und ihrer Strahlen im neuen Licht der neuen Zeit vereint mit der französischen Linie von Saint Germain. Das Freilegen des Diamanten-Selbst durch das Licht der Uressenz des Einen.

 

Weisheitslehren, Mysterientraditionen und ihre Schnittpunkte ausgehend vom ägyptischen Absoluten, dem Ein-Gott-Bewusstsein, dem ägyptischen Kosmotheismus über die hebräisch-jüdische Tradition zum abendländischen Christentum
Einfluss der mystischen Einweihungswege des Altertums auf das Christentum
Theologie und Gotteserfahrung der alten Ägypter, Echnaton, Moses, Jesus
Seinslehre „Der von Differenz freie Eine“ – die innere Erfahrung des Seins

Die Weisheit des  Hinduismus und der Gesang des Erhabenen in der Bhagavad Gita

Die Weisheitslehre des Ur-Buddhismus und ihr Ursprung

 

 

fotolia_89522304_xs